Geldbasis größer als M1!

Hier finden Sie Währungsanalysen, Vorhersagen und Nachrichten, die einen Einfluss auf den ausländischen Börsenhandel haben.

Geldbasis größer als M1!

Beitragvon Llaiird » 19.01.2009, 07:28

Wer hätte das gedacht, daß das passieren kann: die Geldbasis in den USA ist inzwischen größer als M1. Jetzt müssen wohl einige Textbücher umgeschrieben werden. Der Grund: die Einlagen der Geschäftsbanken bei der Federal Reserve Bank zählen zwar zur Basis, aber nicht zu M1.

Und noch etwas: die “Reserve Bank Credit”, also die gesamten Reserven der US Federal Reserve Bank übersteigen die Geldbasis derzeit um etwa 326 Milliarden Dollar, oder fast 16 Prozent der gesamten Reserven. Auch das ist merkwürdig, oder? Der wesentliche Grund: das US Finanzministerium hat ein Konto bei der Fed im Umfang von etwa 230 Milliarden Dollar. Zur “Neutralisierung” der Geldinjektionen der Fed hat das Finanzministerium Schuldtitel verkauft, und das dafür erhaltene Geld bei der Fed eingezahlt. Und das wird bei der Geldbasis nicht mitgezählt.

Also: “creative accounting” hat nun selbst bei den US-Regierungsbehörden Einzug gehalten! Inzwischen ist es spannend, diese Bilanzen mitzuverfolgen.
Bild

Bild


Link: http://oekonomie.blogg.de/eintrag.php?id=49
Llaiird
 
Beiträge: 149
Registriert: 17.12.2008, 06:35

Beitragvon RingoD » 08.07.2009, 15:03

Seit die USA im März 2006 die Veröffentlichung der Ausweitung der Geldmenge eingestellt haben, ist der US-Dollar meiner Meinung nach sowieso verloren.

Auf Sicht von 5 - 10 Jahren wird es, zumindest meiner Meinung nach, eine große Währungsreform geben. Der US-Dollar wird dabei vom Markt verschwinden und durch eine neue Währung ersetzt.

Und bis dahin setze ich langfristig auf einen im Wert fallenden Dollar. Ich denke da kann man nichts falsch machen.
Mein Wissen auf: http://www.Forex-Tipps.net
RingoD
 
Beiträge: 2
Registriert: 15.05.2009, 14:35
Website: http://www.forex-tipps.net
Wohnort: Wittstock

US Dollar

Beitragvon meta4forex » 03.09.2009, 09:43

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass US Dollar verschwinden wird. Was auf jeden Fall passieren wird, ist, dass der Euro immer mehr an Bedeutung gewinnen wird.

Aber Ende des US Dollars - never...
meta4forex
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.03.2009, 09:35

Dollar

Beitragvon nicole7x7 » 23.12.2009, 21:20

Natürlich wird der US Dollar nie verschwinden, aber an Stärke verlieren, bzw. noch mehr an Stärke verlieren. Ich bin fest davon überzeugt, dass der Euro dauerhaft zu einer der stärksten Währungen wird bzw. langfristig die stärkste Währung sein wird.
nicole7x7
 
Beiträge: 74
Registriert: 04.04.2009, 20:14


Zurück zu „%s“ Realtime Forex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron